Seminarübersicht Sozialversicherung

Der Regress des Sozialversicherungsträgers

Grundlagenseminar

Hamburg, 31.05. - 01.06.2017
Radisson Blu Hotel

Andreas Engelbrecht
Engelbrecht Seutter Rechtsanwälte PartGmbB, Düsseldorf Fachanwalt für Verkehrsrecht
Irina Vatter
Westfälische Provinzial, Abteilungsleiterin Personengroßschaden Rechtsanwältin, Mitglied im SVT-Referenten-Arbeitskreis beim GDV

jeweils bei Einzelbuchung: 550,- € € zzgl. MwSt.
bei gleichzeitiger Buchung beider Teile: 960,- € zzgl. MwSt.

pro Veranstaltung 12,5 Stunden Stunden



Serviceorientierte Korrespondenz in der Schadenregulierung

Service statt Versicherungsdeutsch

Hamburg, 31.05.2017
Radisson Blu Hotel

Gisa Schuh
Expertin für Serviceorientierung in der schriftlichen Kommunikation, Schwerpunkt Versicherungssprache

480,- € zzgl. MwSt.

8


Allgemeines Versicherungsvertragsrecht

Neueste Rechtsprechung und aktuelle Entwicklungen

Hamburg, 01.06.2017
Radisson Blu Hotel
Köln, 22.06.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dr. Christoph Karczewski
Richter im IV. Zivilsenat (Versicherungssenat) des BGH
Prof. Dr. Roland Rixecker
Präsident des Verfassungsgerichtshofs des Saarlandes, Mitglied der VVG-Reform-Kommission

370,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden

8


Deckung, Haftung und Regress in der privaten Haftpflichtversicherung

Deckungs-, Haftungs- und Regressfragen
Grundlagenseminar
Teil 1: Deckungsfragen/Teil 2: Probleme bei Haftung und Regress

Köln, 07.06. - 08.06.2017
Steigenberger Hotel Köln
Köln, 04.10. - 05.10.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dietrich Freyberger
RAe Busse & Miessen, Bonn, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht
Prof. Dr. Peter Schimikowski
Technische Hochschule Köln
Hans Joachim Wilke
Ehemals AXA Versicherung AG, Haftpflichtschaden-Spezialist

bei Einzelbuchung: 550,- € zzgl. MwSt.
bei gleichzeitiger Buchung beider Teile: 960,- € zzgl. MwSt.

pro Veranstaltung 12,5 Stunden

32


Beschwerdemanagement in der Versicherungswirtschaft

Köln, 08.06.2017
Steigenberger Hotel Köln

Gisa Schuh
Expertin für Serviceorientierung in der schriftlichen Kommunikation, Schwerpunkt Versicherungssprache

480,- € zzgl. MwSt.

8


Teilungsabkommen mit Sozialversicherungsträgern

Köln, 22.06.2017
Steigenberger Hotel Köln

Irina Vatter
Westfälische Provinzial, Abteilungsleiterin Personengroßschaden Rechtsanwältin, Mitglied im SVT-Referenten-Arbeitskreis beim GDV

350,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden



Die neuere Rechtsprechung zum Schadenersatzrecht

Köln, 23.06. - 24.06.2017
Steigenberger Hotel Köln

Hans-Günter Ernst
Vorsitzender Richter am OLG Düsseldorf
Herbert Lang
Allianz Vers.-AG München, Abteilungsdirektor, Personenschaden/Ausland Kraft Vorsitzender der AG SVT, Mitglied der Kraft-Schaden-Kommission und AG-Grundsatz im GDV
Wolfgang Wellner
Richter im VI. Zivilsenat (Haftungssenat) des BGH

490,- € zzgl. MwSt.

10 Stunden



Die Berechnung des Personenschadens

Das "Kleine 1x1" der Schadenregulierung
Teil 1: Die Berechnung des Erwerbsschadens
Teil 2: Die Berechnung des Unterhaltsschadens

Köln, 27.09. - 28.09.2017
Steigenberger Hotel Köln
Köln, 19.03. - 20.03.2018
Steigenberger Hotel Köln

Dietrich Freyberger
RAe Busse & Miessen, Bonn, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht

jeweils bei Einzelbuchung: 540,- € zzgl. MwSt.
bei gleichzeitiger Buchung beider Teile: 930,- € zzgl. MwSt.

bei Einzelbuchung 12,5 Stunden



Die Berechnung des Haushaltsführungsschadens

Grundlagenseminar

Köln, 06.10.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dietrich Freyberger
RAe Busse & Miessen, Bonn, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht
Dr. Markus Wessel
Vorsitzender Richter am OLG Celle Vorstandsmitglied im Deutschen Verkehrsgerichtstag

370,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden

8


Die Haftungsquote beim Verkehrsunfall in schwierigen Fällen

Vertiefungsseminar

Hamburg, 20.10.2017
Radisson Blu Hotel

Dietrich Freyberger
RAe Busse & Miessen, Bonn, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht

350,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden

8


Arbeitsunfall und Leistungsrecht in der gesetzlichen Unfallversicherung

Neuere Rechtsprechung und aktuelle Entwicklungen

Hamburg, 08.11.2017
Radisson Blu Hotel

Dr. Dirk Bieresborn
Richter am Bundessozialgericht (2. Senat)
Prof. Dr. Hermann Plagemann
Fachanwalt für Sozialrecht, Fachanwalt für Medizinrecht, Frankfurt Honorarprofessor Universität Mainz

370,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden

8


Serviceorientierte Korrespondenz in der Schadenregulierung

Service statt Versicherungsdeutsch

Hamburg, 13.11.2017
Radisson Blu Hotel
Köln, 24.11.2017
Steigenberger Hotel Köln

Gisa Schuh
Expertin für Serviceorientierung in der schriftlichen Kommunikation, Schwerpunkt Versicherungssprache

480,- € zzgl. MwSt.

8


Versicherungsmedizinische Grundlagen für die Bearbeitung von Personenschäden

Hamburg, 13.11. - 14.11.2017
Radisson Blu Hotel
Hamburg, 12.03. - 13.03.2018
Radisson Blu Hotel

Dr. Christoph Hirgstetter
Arzt für Chirurgie, Allianz Deutschland AG, München, Gesellschaftsarzt
Dr. Roland Schelter
Allianz Deutschland AG, leitender Gesellschaftsarzt

bei Einzelbuchung: 550,- € zzgl. MwSt.
bei gleichzeitiger Buchung beider Teile: 960,- € zzgl. MwSt.

bei Einzelbuchung 12,5 Stunden

16


Online-Recherche und Betrugsbekämpfung in der Versicherungswirtschaft

Betrugsbekämpfung effektiv gestalten

Hamburg, 15.11. - 16.11.2017
Radisson Blu Hotel
Köln, 27.11. - 28.11.2017
Steigenberger Hotel Köln
München, 07.12. - 08.12.2017
Maritim Hotel München

Marcus Lindemann
Online-Recherche-Trainer autoren(werk) GmbH & Co. KG, geschäftsführender Autor, Berlin

680,- € zzgl. MwSt.

12,5 Stunden

16


Aktuelle Probleme beim Regress des Sozialversicherungsträgers

Hamburg, 17.11. - 18.11.2017
Radisson Blu Hotel
München, 01.12. - 02.12.2017
Maritim Hotel München
Köln, 08.12. - 09.12.2017
Steigenberger Hotel Köln

Herbert Lang
Allianz Vers.-AG München, Abteilungsdirektor, Personenschaden/Ausland Kraft Vorsitzender der AG SVT, Mitglied der Kraft-Schaden-Kommission und AG-Grundsatz im GDV
Hermann Lemcke
Rechtsanwalt, Kanzlei Dr. Eick & Partner, Bochum, Langjähriger Vorsitzender des Haftpflichtsenates (6. Zivilsenat) OLG Hamm
Prof. Dr. Hermann Plagemann
Fachanwalt für Sozialrecht, Fachanwalt für Medizinrecht, Frankfurt Honorarprofessor Universität Mainz

490,- € zzgl. MwSt.

10 Stunden



Beschwerdemanagement in der Versicherungswirtschaft

Köln, 23.11.2017
Steigenberger Hotel Köln

Gisa Schuh
Expertin für Serviceorientierung in der schriftlichen Kommunikation, Schwerpunkt Versicherungssprache

480,- € zzgl. MwSt.

8


Die Regulierung von Geburtsschäden

Haftung und Berechnung von Schadenersatzansprüchen
Teil 1: Haftung
Teil 2: Berechnung von Schadenersatzansprüchen

Köln, 24.11. - 25.11.2017
Steigenberger Hotel Köln

Hans-Günter Ernst
Vorsitzender Richter am OLG Düsseldorf
Prof. Franz Kainer
Leiter der Abteilung pränatale Medizin und Geburtshilfe, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Ludwig-Maximilians-Universität München
Wolfgang Wellner
Richter im VI. Zivilsenat (Haftungssenat) des BGH

jeweils bei Einzelbuchung: 530,- € zzgl. MwSt.
bei gleichzeitiger Buchung beider Teile: 910,- € zzgl. MwSt.

10 Stunden



Die Bildung der Haftungsquote bei Verkehrsunfällen

Grundlagenseminare
Teil 1: Unfälle Kfz gegen Kfz
Teil 2: Unfälle sonstiger Verkehrsteilnehmer

Köln, 27.11. - 28.11.2017
Steigenberger Hotel Köln
Köln, 06.03.2018
Steigenberger Hotel Köln

Dietrich Freyberger
RAe Busse & Miessen, Bonn, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht
Dr. Markus Wessel
Vorsitzender Richter am OLG Celle Vorstandsmitglied im Deutschen Verkehrsgerichtstag

für beide Veranstaltungen 810,- € zzgl. MwSt.

für beide Veranstaltungen 18,5 Stunden

24


Allgemeines Versicherungsvertragsrecht

Grundlagenseminar

Köln, 28.11. - 29.11.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dr. Sven Marlow
Vorsitzender Richter am LG Berlin (Versicherungskammer) Mitautor Beck´scher Online-Kommentar VVG
Udo Spuhl
vorsitzender Richter am LG Berlin (Versicherungskammer), Mitautor Beck´scher Online-Kommentar VVG

550,- € zzgl. MwSt.

12,5 Stunden

16


Der psychische Personenschaden

Relevante psychische Erkrankungen und ihre Einordnung in das Haftpflichtrecht

Köln, 29.11.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dr. Michael Burmann
RAe Dr. Eick & Partner Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrs- und Versicherungsrecht
Prof. Dr. med. Rolf Schneider
Chefarzt der Neurologischen Klinik am Klinikum Aschaffenburg (Lehrkrankenhaus der Universität Würzburg) MBA, FESO

370,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden



Der Regress des Sozialversicherungsträgers

Vertiefungsseminar

Köln, 29.11. - 30.11.2017
Steigenberger Hotel Köln

Andreas Engelbrecht
Engelbrecht Seutter Rechtsanwälte PartGmbB, Düsseldorf Fachanwalt für Verkehrsrecht
Irina Vatter
Westfälische Provinzial, Abteilungsleiterin Personengroßschaden Rechtsanwältin, Mitglied im SVT-Referenten-Arbeitskreis beim GDV

550,- € zzgl. MwSt.

12,5 Stunden



Problematische Personenschäden

Instanzgerichtliche und höchstrichterliche Rechtsprechung zu Kernproblemen des Personenschadens

Köln, 30.11.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dr. Roland Schelter
Allianz Deutschland AG, leitender Gesellschaftsarzt
Wolfgang Wellner
Richter im VI. Zivilsenat (Haftungssenat) des BGH

370,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden



Anspruchsbeschränkungen und Anspruchsblockaden beim Haftpflichtschaden

Köln, 07.12.2017
Steigenberger Hotel Köln

Wolfgang Wellner
Richter im VI. Zivilsenat (Haftungssenat) des BGH

350,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden



 

Unsere Seminare zur Sozialversicherung richten sich an Mitarbeiter bei Versicherungsgesellschaften, Versicherungsmakler, Versicherungsvermittler, Sachverständige und Rechtsanwälte.

Innerhalb einzelner Zielgruppen unterscheiden wir zwischen „Grundlagenseminaren“ und „Profiseminaren“. Wir beschäftigen uns mit folgenden Themen:

Die Bildung der Haftungsquote bei Verkehrsunfällen; Der Regress des Sozialversicherungsträgers; Versicherungsmedizinische Grundlagen beim Personenschaden; Regulierung des Unterhaltsschadens; Regulierung des Erwerbsschadens; aktuelle Rechtsprechung zum Schadenersatzrecht.

Die aktuelle Rechtsprechung zur Sozialversicherung wird bei allen unseren Seminaren berücksichtigt. Wir bemühen uns um größtmöglichen Praxisbezug und arbeiten in unseren Veranstaltungen stark mit Fallbeispielen.


zum Seitenanfang