Seminarübersicht Kraftfahrtversicherung

Der Regress des Sozialversicherungsträgers

Grundlagenseminar

Hamburg, 13.03. - 14.03.2017
Radisson Blu Hotel
Hamburg, 31.05. - 01.06.2017
Radisson Blu Hotel

Andreas Engelbrecht
Engelbrecht Seutter Rechtsanwälte PartGmbB, Düsseldorf Fachanwalt für Verkehrsrecht
Irina Vatter
Westfälische Provinzial, Abteilungsleiterin Personengroßschaden Rechtsanwältin, Mitglied im SVT-Referenten-Arbeitskreis beim GDV

jeweils bei Einzelbuchung: 550,- € € zzgl. MwSt.
bei gleichzeitiger Buchung beider Teile: 960,- € zzgl. MwSt.

pro Veranstaltung 12,5 Stunden Stunden



Verkehrsunfälle nicht motorisierter Verkehrsteilnehmer

Grundlagenseminar

Hamburg, 16.03.2017
Radisson Blu Hotel

Dietrich Freyberger
RAe Busse & Miessen, Bonn, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht
Dr. Markus Wessel
Vorsitzender Richter am OLG Celle Vorstandsmitglied im Deutschen Verkehrsgerichtstag

370,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden Stunden



Versicherungsmedizinische Grundlagen für die Bearbeitung von Personenschäden

Köln Steigenberger, 16.03. - 17.03.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dr. Christoph Hirgstetter
Arzt für Chirurgie, Allianz Deutschland AG, München, Gesellschaftsarzt
Dr. Roland Schelter
Allianz Deutschland AG, leitender Gesellschaftsarzt

550,- € zzgl. MwSt.

12,5 Stunden



Die Berechnung des Unterhaltsschadens

Das "Kleine 1x1" der Schadenregulierung

Köln Steigenberger, 27.03. - 28.03.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dietrich Freyberger
RAe Busse & Miessen, Bonn, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht

540,- € zzgl. MwSt.

12,5 Stunden



Personen-Spät-Schäden

Spätschadenerkennung, Regulierung, Reservebildung

Köln Steigenberger, 27.03. - 28.03.2017
Steigenberger Hotel Köln

RA Jürgen Jahnke
LVM-Versicherungen, Münster, Prokurist Kraftfahrt-Schaden Mitglied der Arbeitsgruppe SVT im GDV
Dr. Roland Schelter
Allianz Deutschland AG, leitender Gesellschaftsarzt

550,- € zzgl. MwSt.

12,5 Stunden



IDD - Die neuen Anforderungen für den Vertrieb von Versicherungen

Köln Steigenberger, 30.03.2017
Steigenberger Hotel Köln

Prof. Dr. Matthias Beenken
Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Wirtschaft
Dr. Maximilian Teichler
Rechtsanwalt, Kanzlei für Versicherungsmanagement

370,- € zzgl. MwSt.

8


Verhandlungstechnik für Schadenregulierer

Köln Steigenberger, 03.04. - 04.04.2017
Steigenberger Hotel Köln
Hamburg, 17.05. - 18.05.2017
Radisson Blu Hotel

Dr. Dirk Winkelmann
Geschäftsführer dw-train, Lehrbeauftragter zum Thema Ermittlungstechniken in Betrugsfällen, Gutachter, Trainer und Coach

680,- € zzgl. MwSt.

12,5 Stunden



Unfälle mit Kindern

Köln Steigenberger, 05.04. - 06.04.2017
Steigenberger Hotel Köln

RA Jürgen Jahnke
LVM-Versicherungen, Münster, Prokurist Kraftfahrt-Schaden Mitglied der Arbeitsgruppe SVT im GDV
Herbert Lang
Allianz Vers.-AG München, Abteilungsdirektor, Personenschaden/Ausland Kraft Vorsitzender der AG SVT, Mitglied der Kraft-Schaden-Kommission und AG-Grundsatz im GDV
Dr. Roland Schelter
Allianz Deutschland AG, leitender Gesellschaftsarzt

570,- € zzgl. MwSt.

12,5 Stunden



Die Regulierung komplexer internationaler Verkehrsunfallschäden in Großbritannien und Italien

Die Besonderheiten der Regulierung von Ersatzansprüchen und Regress der Sozialversicherungsträger in Großbritannien und Italien sowie die aktuellen Entwicklungen in der EU

Köln Steigenberger, 05.04.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dr. Michael Buse
Rechtsanwalt, Mailand
Sara-Jane Eaton
Fishburns solicitors, London
Hans-Peter Luckhaupt
Fachprokurist der R+V Versicherung, Vorsitzender der Arbeitsgruppe zu internationalen Kfz-Schäden des GDV

395,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden

8


Die Regulierung des Unterhaltsschadens

Ausgewählte Probleme für erfahrene Schadenregulierer

Hamburg, 27.04. - 28.04.2017
Radisson Blu Hotel

RA Jürgen Jahnke
LVM-Versicherungen, Münster, Prokurist Kraftfahrt-Schaden Mitglied der Arbeitsgruppe SVT im GDV
Dr. Markus Wessel
Vorsitzender Richter am OLG Celle Vorstandsmitglied im Deutschen Verkehrsgerichtstag

550,- € zzgl. MwSt.

12,5 Stunden



Allgemeines Versicherungsvertragsrecht

Neueste Rechtsprechung und aktuelle Entwicklungen

München, 04.05.2017
Maritim Hotel München
Hamburg, 01.06.2017
Radisson Blu Hotel
Köln Steigenberger, 22.06.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dr. Christoph Karczewski
Richter im IV. Zivilsenat (Versicherungssenat) des BGH
Prof. Dr. Roland Rixecker
Präsident des Saarländischen OLG und Vorsitzender des Versicherungssenats, Mitglied der VVG-Reform-Kommission

370,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden

8


Die Verletzung von Verkehrssicherungspflichten

Neueste Rechtsprechung und aktuelle Probleme

München, 04.05.2017
Maritim Hotel München

Wolfgang Wellner
Richter im VI. Zivilsenat (Haftungssenat) des BGH

350,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden



Die neuere Rechtsprechung zum Schadenersatzrecht

München, 05.05. - 06.05.2017
Maritim Hotel München
Hamburg, 12.05. - 13.05.2017
Radisson Blu Hotel
Köln Steigenberger, 23.06. - 24.06.2017
Steigenberger Hotel Köln

Hans-Günter Ernst
Vorsitzender Richter am OLG Düsseldorf
Herbert Lang
Allianz Vers.-AG München, Abteilungsdirektor, Personenschaden/Ausland Kraft Vorsitzender der AG SVT, Mitglied der Kraft-Schaden-Kommission und AG-Grundsatz im GDV
Wolfgang Wellner
Richter im VI. Zivilsenat (Haftungssenat) des BGH

490,- € zzgl. MwSt.

10 Stunden



Schadenregulierung in der Kaskoversicherung nach neuem VVG und neuen AKB

Grundlagenseminar

Köln Steigenberger, 08.05. - 09.05.2017
Steigenberger Hotel Köln

Prof. Dr. Karl Maier
FH Köln, Institut für Versicherungswesen, Herausgeber des AKB-Kommentars Stiefel/Maier, C. H. Beck
Edmund Schmitt
Vorsitzender Richter am OLG Köln

550,- € zzgl. MwSt.

12,5 Stunden



Serviceorientierte Korrespondenz in der Schadenregulierung

Service statt Versicherungsdeutsch

Köln Steigenberger, 09.05.2017
Steigenberger Hotel Köln
Hamburg, 31.05.2017
Radisson Blu Hotel

Gisa Schuh
Expertin für Serviceorientierung in der schriftlichen Kommunikation, Schwerpunkt Versicherungssprache

480,- € zzgl. MwSt.

8


Deckung und Regress in der KH-Versicherung

Köln Steigenberger, 17.05.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dr. Ulf Breideneichen
Generali Deutschl. Schadenmanagement GmbH, Gruppenleiter Prozess Rechtsanwalt, Fachanwalt für Versicherungsrecht
Prof. Dr. Karl Maier
FH Köln, Institut für Versicherungswesen, Herausgeber des AKB-Kommentars Stiefel/Maier, C. H. Beck

370,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden

8


Die Regulierung des KH-Schadens

Grundlagenseminar
Teil 1: Deckung und Haftung/Teil 2: Sach- und kleinere Personenschäden

Köln Steigenberger, 07.06. - 08.06.2017
Steigenberger Hotel Köln
Köln Steigenberger, 20.11. - 21.11.2017
Steigenberger Hotel Köln

Dietrich Freyberger
RAe Busse & Miessen, Bonn, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht

bei Einzelbuchung: 540,- € zzgl. MwSt.
bei gleichzeitiger Buchung beider Teile: 930,- € zzgl. MwSt.

pro Veranstaltung 12,5 Stunden

32


Beschwerdemanagement in der Versicherungswirtschaft

Köln Steigenberger, 08.06.2017
Steigenberger Hotel Köln

Gisa Schuh
Expertin für Serviceorientierung in der schriftlichen Kommunikation, Schwerpunkt Versicherungssprache

480,- € zzgl. MwSt.

8


Teilungsabkommen mit Sozialversicherungsträgern

Köln Steigenberger, 22.06.2017
Steigenberger Hotel Köln

Irina Vatter
Westfälische Provinzial, Abteilungsleiterin Personengroßschaden Rechtsanwältin, Mitglied im SVT-Referenten-Arbeitskreis beim GDV

350,- € zzgl. MwSt.

6 Stunden



 

Unsere Seminare zur Kraftfahrtversicherung richten sich an Mitarbeiter bei Versicherungsgesellschaften, Versicherungsmakler, Versicherungsvermittler, Sachverständige und Rechtsanwälte.

Innerhalb einzelner Zielgruppen unterscheiden wir zwischen „Grundlagenseminaren“ und „Profiseminaren“. Wir beschäftigen uns mit folgenden Themen:

Die Bildung der Haftungsquote bei Verkehrsunfällen; Der Regress des Sozialversicherungsträgers; Die Regulierung des Sachschadens; Versicherungsmedizinische Grundlagen beim Personenschaden; Regulierung des Unterhaltsschadens; Regulierung des Erwerbsschadens; aktuelle Rechtsprechung zum Schadenersatzrecht.

Die aktuelle Rechtsprechung zur Kraftfahrtversicherung wird bei allen unseren Seminaren berücksichtigt. Wir bemühen uns um größtmöglichen Praxisbezug und arbeiten in unseren Veranstaltungen stark mit Fallbeispielen.


zum Seitenanfang