MWV GmbH
Freilandstr. 54
82194 Gröbenzell

Tel. 08142 51242
Fax 08142 51178

info@mwv-seminare.de

Zur Zeit werden für dieses Seminar keine Termine angeboten. Bitte nutzen Sie unsere Spartenübersicht um aus den aktuell angebotenen Seminare auszuwählen

vergangene Termine

Seminar Nr. 1750

Köln, 02.11.2016

Der psychische Personenschaden

Relevante psychische Erkrankungen und ihre Einordnung in das Haftpflichtrecht

Dr. Michael Burmann
Rechtsanwalt, Kanzlei Dr. Eick & Partner, Erfurt,
Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht,
Mitherausgeber Jahnke/Burmann, Handbuch des Personenschadens, 2. Aufl. C.H. Beck 2022,
Mitherausgeber Burmann/Heß/Hühnermann/Jahnke, Straßenverkehrsrecht, 27. Aufl., C.H. Beck 2022

Prof. Dr. med. Rolf Schneider
Privatpraxis für Neurologie und Psychiatrie in Alzenau/Unterfranken

Psychische Erkrankungen steigen nach wie vor stark an. Dies gilt sowohl für die Zeiten der Arbeitsunfähigkeit wegen psychischer und psychosomatischer Erkrankungen als auch im Hinblick auf den Anteil der Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit. Im Jahr 2013 wurden bei 42 % der Neuzugänge zu diesen Renten die Erstdiagnose einer psychischen und/oder psychosomatischen Erkrankung gestellt. Von daher ist es nicht überraschend, dass bei der Personenschadenregulierung psychische Erkrankungen eine immer größere Rolle spielen.
Ziel des Seminars ist zum einen die Vermittlung von Grundkenntnissen über die Entstehung psychischer Erkrankungen als auch das Aufzeigen juristischer Reaktionsmöglichkeiten. Insbesondere werden Fragen des Nachweises (Anforderung an Gutachten) und der Schadensbemessung erörtert.
Schadensachbearbeiter bei KH-/AH-Versicherungen; Mitarbeiter aus den Abteilungen Leistung und Regress bei SVT, Rechtsanwälte.
RAe: § 15 FAO 6 Stunden

§15
FAO
Dieses Seminar erfüllt § 15 FAO für:
  • Fachanwalt Verkehrsrecht
  • Fachanwalt Sozialrecht

« zurück