MWV GmbH
Freilandstr. 54
82194 Gröbenzell

Tel. 08142 51242
Fax 08142 51178

info@mwv-seminare.de

Seminar Nr. 1215

, 27.09.2010
9.30 – 17.00 Uhr


Telefon:
Fax:

Schriftlich bei MWV per E-Mail, Fax oder Brief.

Bitte kreuzen Sie das Seminar an, an dem Sie teilnehmen möchten:

Seminar 1215:
, 27.09.2010
Termin bereits verstrichen
330,-- € zzgl. MwSt.
incl. ausführliche Seminarunterlagen, Teilnahmezertifikat (§ 15 FAO tauglich), Pausenerfrischungen, Mittagsmenü. Überweisung der Seminargebühr nach Erhalt der Rechnung unter Angabe der Rechnungs-Nummer und des Namens.

Die Zimmerreservierung nehmen Sie bitte selbst unter dem Stichwort „MWV“ vor. Bitte beachten Sie, dass Zimmerbuchungen nur zeitlich befristet und im Rahmen der verfügbaren Kontingente möglich sind.

Übernachtung inkl. Frühstück:
 €

HypoVereinsbank
Konto: 50 439 666
BLZ: 700 202 70
IBAN: DE21700202700050439666
BIC: HYVEDEMMXXX

Haftung bei Sportunfällen

Hermann Lemcke
Rechtsanwalt, Kanzlei Dr. Eick & Partner, Bochum,
Langjähriger Vorsitzender des Haftpflichtsenates (6. Zivilsenat) OLG Hamm

Wolfgang Wellner
Langjähriger Richter im VI. Zivilsenat (Haftungssenat) des BGH
Rechtsanwalt

Sportliche Betätigung hat in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Neben dem unbestreitbaren Nutzen hat die Sportübung aber auch eine Schattenseite. Es kommt jährlich im organisierten und nichtorganisierten Sport zu ca. 1,3 Millionen Sportunfällen, ferner zusätzlich zu rund 700.000 Schulsportunfällen. Bei vielen Sportunfällen stellt sich die Frage, ob ein Dritter auf Schadenersatz in Anspruch genommen werden kann. Die für bestimmte Sportarten jeweils geltenden Anspruchsvoraussetzungen und –beschränkungen werden eingehend anhand praktischer Fälle und gerichtlicher Entscheidungen dargestellt.
Es stellt sich ferner die Frage nach der sozialen Absicherung des verletzten Sportlers und nach dem Regress der Drittleistungsträger. Insoweit ist zu beachten, dass viele Sportunfälle auch Arbeitsunfälle sind, mit der Folge, dass der Regress ausgeschlossen oder beschränkt sein kann. Auch diese Fragen werden eingehend anhand von Fällen aus der Praxis dargestellt.
SchadensachbearbeiterInnen bei AH-Versicherungen, MitarbeiterInnen bei SVT, RechtsanwälteInnen (Seminar erfüllt § 15 FAO)

« zurück