MWV GmbH
Freilandstr. 54
82194 Gröbenzell

Tel. 08142 51242
Fax 08142 51178

info@mwv-seminare.de

Seminar Nr. 1456

Hamburg, 21.11.2013
9.30 - 17.00 Uhr

Radisson Blu Hotel
Marseiller Str. 2

Telefon: 040/3502-3100
Fax: 040/3502-3530

info.hamburg@radissonblu.com

Schriftlich bei MWV per E-Mail, Fax oder Brief.

Bitte kreuzen Sie das Seminar an, an dem Sie teilnehmen möchten:

Seminar 1456:
Hamburg, 21.11.2013
Termin bereits verstrichen
350,- € zzgl. MwSt.
incl. ausführliche Seminarunterlagen, Teilnahmezertifikat (§ 15 FAO tauglich), Pausenerfrischungen, Mittagsmenü. Überweisung der Seminargebühr nach Erhalt der Rechnung unter Angabe der Rechnungs-Nummer und des Namens.

Die Zimmerreservierung nehmen Sie bitte selbst unter dem Stichwort „MWV“ vor. Bitte beachten Sie, dass Zimmerbuchungen nur zeitlich befristet und im Rahmen der verfügbaren Kontingente möglich sind.

Übernachtung inkl. Frühstück:
Hamburg 133,- €

HypoVereinsbank
Konto: 50 439 666
BLZ: 700 202 70
IBAN: DE21700202700050439666
BIC: HYVEDEMMXXX

Problematische Personenschäden

Von der Bagatelle zum Großschaden: Instanzgerichtliche
Rechtsprechung im Lichte der Entscheidungen des BGH

Dr. med. Roland Schelter
Arzt für Orthopädie, leitender Gesellschaftsarzt
Allianz Deutschland AG, München

Wolfgang Wellner
Langjähriger Richter im VI. Zivilsenat (Haftungssenat) des BGH
Rechtsanwalt

Bagatellverletzungen, die sich zum teuren Großschaden ausweiten, haben in der Regulierungspraxis eine stetig steigende Tendenz. In der instanzgerichtlichen Rechtsprechung wird das Problem unterschiedlich behandelt.
Rechtlicher Teil:
  • Welche Problemfälle/Lösungsansätze gibt es in der instanzgerichtlichen Rechtsprechung?
  • Inwieweit entsprechen/widersprechen diese Lösungsansätze der Rechtsprechung des BGH?
  • Welche Abwehrmaßnahmen sind ggf. möglich?
  • Welche rechtlichen Möglichkeiten bestehen zur Eingrenzung?
  • Welche Hilfestellung bietet die Rechtsprechung, insbesondere des BGH?
Nach Unfällen werden häufig Beschwerden und Diagnosen mit unklarer Kausalität und oft unbefriedigenden Behandlungsergebnissen geltend gemacht.
Beispielhaft werden im medizinischen Teil dieses Praktiker-Seminars folgende Gesundheitsschäden anhand Symptomatik und Kausalitätsbeurteilung vorgestellt:
Medizinischer Teil:
  • chronische Schmerzsyndrome
  • Bandscheibenschaden
  • Rotatorenmanschettenläsion
  • Tinnitus
  • Interpretation medizinischer Gutachten und ärztlicher Befundberichte
SchadensachbearbeiterInnen bei KH-/AH-Versicherungen; MitarbeiterInnen aus den Abteilungen Leistung und Regress bei SVT; RechtsanwälteInnen (Seminar erfüllt § 15 FAO).

§15
FAO
Dieses Seminar erfüllt § 15 FAO für:
  • Fachanwalt Verkehrsrecht

« zurück