MWV GmbH
Freilandstr. 54
82194 Gröbenzell

Tel. 08142 51242
Fax 08142 51178

info@mwv-seminare.de

Seminar Nr. 1264

, 06.10.2011
9.30 - 17.00 Uhr


Telefon:
Fax:

Schriftlich bei MWV per E-Mail, Fax oder Brief.

Bitte kreuzen Sie das Seminar an, an dem Sie teilnehmen möchten:

Seminar 1264:
, 06.10.2011
Termin bereits verstrichen
€ 330,-- € zzgl. MwSt.
incl. ausführliche Seminarunterlagen, Teilnahmezertifikat (§ 15 FAO tauglich), Pausenerfrischungen, Mittagsmenü. Überweisung der Seminargebühr nach Erhalt der Rechnung unter Angabe der Rechnungs-Nummer und des Namens.

Die Zimmerreservierung nehmen Sie bitte selbst unter dem Stichwort „MWV“ vor. Bitte beachten Sie, dass Zimmerbuchungen nur zeitlich befristet und im Rahmen der verfügbaren Kontingente möglich sind.

Übernachtung inkl. Frühstück:
 €

HypoVereinsbank
Konto: 50 439 666
BLZ: 700 202 70
IBAN: DE21700202700050439666
BIC: HYVEDEMMXXX

Problematische Personenschäden

Dauerbrenner HWS-Verletzungen

Dr. med. Roland Schelter
Arzt für Orthopädie, leitender Gesellschaftsarzt
Allianz Deutschland AG, München

Wolfgang Wellner
Langjähriger Richter im VI. Zivilsenat (Haftungssenat) des BGH
Rechtsanwalt

Kommt es nach biomechanisch vergleichsweise geringen Unfallereignissen zu kaum objektiv nachweisbaren Beschwerdebildern mit nicht selten langwierigen Verläufen, drohen für Haftpflicht- und Unfallversicherer erhebliche Folgekosten. Es drohen aber auch gutachtlich meist hochkomplizierte Abgrenzungsprobleme mit zum Teil mehrjährigen außergerichtlichen und gerichtlichen Regulierungsverläufen.
Unser diesjähriges Seminar befasst sich mit dem „Dauerbrenner“ HWS.
Juristischer Teil:
  • Aktuelle Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte.
  • Prozessuale Anforderungen an Sachverständigengutachten bei geringfügiger anstoßbedingter Geschwindigkeitsänderung
  • Juristische Beurteilung des Zurechnungszusammenhangs, des Bagatellbegriffs und der Schadensdisposition

Medizinischer Teil:
  • Medizin und Biomechanik (out-of-position, “Harmlosigkeitsgrenze“ und medizinische Beurteilung, Delta-V: Verletzungswahrscheinlichkeit oder nur -möglichkeit).
  • Beurteilung medizinischer Gutachten (Befund vs. Beschwerden, Bedeutung des Erstbefunds, objektive vs. subjektive Symptome).
  • Kausalitätsbeurteilung unspezifischer Unfallfolgen (psychische Störungen, Bandscheibenvorfall, Gefäßdissektion, chronische Schmerzsyndrome, Tinnitus).
SchadensachbearbeiterInnen bei KH-/AH-Versicherungen; MitarbeiterInnen aus den Abteilungen Leistung und Regress bei SVT; RechtsanwälteInnen.

§15
FAO
Dieses Seminar erfüllt § 15 FAO für:
  • Fachanwalt Verkehrsrecht

« zurück