MWV GmbH
Freilandstr. 54
82194 Gröbenzell

Tel. 08142 51242
Fax 08142 51178

info@mwv-seminare.de

Seminar Nr. 2575

Hamburg, 03.07.2024
9.30 - 17.00 Uhr

Radisson Blu Hotel
Congressplatz 2 (ehem. Marseiller Str. 2)

Telefon: 040/3502-3100
Fax: 040/3502-3530

info.hamburg@radissonblu.com

Schriftlich bei MWV.

Bitte kreuzen Sie das Seminar an, an dem Sie teilnehmen möchten:

Seminar 2575:
Hamburg, 03.07.2024
490,- € zzgl. MwSt.
inkl. Seminarunterlagen, Teilnahmezertifikat, Mittagessen sowie Pausenverpflegung

Die Zimmerreservierung nehmen Sie bitte selbst unter dem Stichwort „MWV“ vor. Bitte beachten Sie, dass Zimmerbuchungen nur zeitlich befristet und im Rahmen der verfügbaren Kontingente möglich sind.

Übernachtung inkl. Frühstück:
Hamburg 155,- bzw. 169,- €

HypoVereinsbank
IBAN: DE21700202700050439666
BIC: HYVEDEMMXXX

Personen-Vorschäden und ihre Auswirkungen in der Schadenregulierung

Unfallfremde Ursachen aus juristischer und medizinischer Sicht

RA Jürgen Jahnke
Rechtsanwalt, Kanzlei Dr. Eick & Partner, Erfurt,
Ehemals Prokurist Kraftfahrt-Schaden, LVM Versicherung Münster,
ehemals Mitglied der Projektgruppe SVT im GDV
Mitherausgeber Jahnke/Burmann, Handbuch Personenschadensrecht, 2. Aufl. C.H. Beck 2022,
Mitherausgeber Burmann/Heß/Hühnermann/Jahnke, Straßenverkehrsrecht, 28. Aufl., C.H. Beck 2024,
Mitherausgeber der Zeitschrift NZV – Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht

Dr. med. Roland Schelter
Facharzt für Orthopädie; Verkehrsmedizin, Medizinischer Gutachter (ÄKB)
Beratender Arzt der RAe Dr. Eick & Partner, Erfurt,
Langjähriger leitender Gesellschaftsarzt der Allianz-Versicherungs-AG


Häufig stellt sich bei der Schadenregulierung heraus, dass der geltend gemachte Personenschaden nicht alleine auf das Unfallereignis, sondern auf andere Ursachen zurückzuführen ist. Daraus resultieren vielfältige und häufig komplizierte Fragestellungen, die bei der Regulierung zu berücksichtigen sind. Unser Seminar bietet praktische Hilfestellungen und Hinweise für die Abwicklung solcher durch unfallfremde Umstände mitgeprägter Schadenereignisse aus juristischer und medizinischer Sicht. Die aktuelle Rechtsprechung ist berücksichtigt.
Das umfangreiche Skript enthält über den Seminarinhalt hinaus vertiefende Informationen.
Die Veranstaltung richtet sich an Schadensachbearbeiter aus den Bereichen KH und AH; Mitarbeiter in Regressabteilungen bei Sozialversicherungsträgern; Rechtsanwälte. Grundkenntnisse bei der Regulierung von Personenschäden werden vorausgesetzt.
RAe: § 15 FAO 6 Stunden

§15
FAO
Dieses Seminar erfüllt § 15 FAO für:
  • Fachanwalt Versicherungsrecht
  • Fachanwalt Verkehrsrecht

« zurück