Sascha Piontek

Sascha Piontek

Richter am Oberlandesgericht Hamm (Versicherungssenat)

Lebenslauf


  • 1994: Abitur in Leer/Ostfriesland
  • 1995 - 2000: Studium der Germanistik und der Rechtswissenschaft an der Westf. Wilhelms-Universität in Münster
  • 2000: Erstes juristisches Staatsexamen (Justizprüfungsamt Hamm)
  • 2000 - 2002: Referendarzeit in Münster
  • 2002: Zweites juristisches Staatsexamen (Landesjustizprüfungsamt NRW)
  • 2003: Ernennung zum Richter (Tätigkeit beim Land- und Amtsgericht Münster sowie in der Verwaltung des OLG Hamm, daneben Leiter zivilrechtlicher Arbeitsgemeinschaften am Landgericht Münster und Bestellung zum Prüfer beim Justizprüfungsamt Hamm)
  • 2006: Ernennung zum Richter am Landgericht (von 2006 bis 2008 stellvertretender Vorsitzender der 2. Zivilkammer - Versicherungskammer - des Landgerichts Dortmund)
  • 2008 - 2010: Abordnung an das Justizministerium des Landes NRW als Referent für Gesetzgebungsangelegenheiten auf dem Gebiet des Handels-, Gesellschafts- und sonstigen privaten Wirtschaftsrechts
  • 2010: Ernennung zum Richter am Oberlandesgericht Hamm (Tätigkeit im Grundstückssenat, dem Senat für Baulandsachen und dem Versicherungssenat)
  • 2010: Bestellung zum Prüfer beim Prüfungsamt für die notarielle Fachprüfung bei der Bundesnotarkammer
  • 2016 - 2018: Abordnung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den IV. Zivilsenat (Versicherungssenat) des Bundesgerichtshofs

Veröffentlichungen


  • Filthaut/Piontek/Kayser, Haftpflichtgesetz, 10. Aufl. 2019 (Verlag C.H. Beck, Beck´sche Kurz-Kommentare)
  • Co-Autor in Marlow/Spuhl, Beck´scher Online-Kommentar zum VVG (§§ 29-32 VVG)
  • Haftpflichtversicherung - Grundlagen und Praxis, 2016 (Verlag C.H. Beck)
  • Anm. zu OGH Wien, Urteil vom 21.11.2018 - 7 Ob 200/18i, r+s 2019, 650
  • Anm. zu OLG Düsseldorf, Beschluss vom 21.04.2019 - 4 U 202/14, jurisPR-VersR 10/2019 Anm. 2
  • Anm. zu OLG Jena, Urteil vom 29.07.2019 - 4 U 50/19, jurisPR-VersR 9/2019 Anm. 3
  • Anm. zu OLG Köln, Urteil vom 30.04.2019 - 9 U 30/17, jurisPR-VersR 8/2019 Anm. 1
  • Anm. zu KG, Beschluss vom 18.07.2019 - 2 AR 29/19, r+s 2019, 546
  • Anm. zu OLG Saarbrücken, Urteil vom 19.06.2019 - 5 U 99/18, r+s 2019, 507
  • Anm. zu OLG Köln, Beschluss vom 31.01.2019 - 9 U 72/18, r+s 2019, 387
  • Anm. zu OLG Karlsruhe, Urteil vom 08.03.2019 - 12 U 33/18, r+s 2019, 257
  • Die Überlagerung der Arglistanfechtung durch § 19 VVG bei Verletzung der vorvertraglichen Anzeigeobliegenheit - ein ungelöstes Problem!, r+s 2019, 1
  • Der Schutzbereich des § 215 Abs. 1 S. 1 VVG: Roma locuta! Causa finita est?, r+s 2018, 113 = Veröffentlichungsband des 56. Deutscher Verkehrsgerichtstages 2018 in Goslar, S. 155
  • Die private Unfallversicherung – Aktuelles aus Rechtsprechung und Praxis, r+s 2017, 505 und 561 (gemeinsam mit Kloth)
  • Die Anpassung des Beitragssatzes in der Kraftfahrt-Versicherung aufgrund Vorbehalts im Versicherungsschein – ein Anwendungsfall von § 5 VVG?, r+s 2017, 124
  • "Schadenmanagement" durch Rechtsprechungsvermeidung?, r+s 2016, 335
  • Anm. zu OLG Hamm, Urteil vom 20.05.2015 - I-20 U 234/11, r+s 2015, 360 (gemeinsam mit Tschersich)

    Referententätigkeit:
  • seit 2015 Referent u. a. für die Deutsche Richterakademie, die Rechtsanwaltskammer Hamm und für MWV
  • Vortrag beim 13. Diskussionsforum der Forschungsstelle Versicherungsrecht der TH Köln (2016)
  • Vortrag auf dem 18. Deutschen Medizinrechtstag (2017)
  • Dozent im Masterstudiengang Versicherungswesen der TH Köln (2017)
  • Referent auf dem 11. Düsseldorfer Versicherungsrechtstag (2018)
  • Referent auf dem 56. Deutschen Verkehrsgerichtstag (2018)

Aktuelle MWV-Seminare
mit Sascha Piontek


Durchgeführte MWV-Seminare
mit Sascha Piontek