MWV GmbH
Freilandstr. 54
82194 Gröbenzell

Tel. 08142 51242
Fax 08142 51178

info@mwv-seminare.de

Seminar Nr. 2448 (ONLINE-Veranstaltung)

Online-Seminar, 09.12.2022
9.00 - 11.45 Uhr

Seminar Nr. 2449 (ONLINE-Veranstaltung)

Online-Seminar, 09.12.2022
13.00 - 15.45 Uhr

Schriftlich bei MWV per E-Mail, Fax oder Brief.

Bitte kreuzen Sie das Seminar an, an dem Sie teilnehmen möchten:

Seminar 2448 (ONLINE-Veranstaltung):
Online-Seminar, 09.12.2022
Seminar 2449 (ONLINE-Veranstaltung):
Online-Seminar, 09.12.2022
- 1 Veranstaltungsblock: 199,- € zzgl. MwSt.
- 2 Veranstaltungsblöcke: 249,- € zzgl. MwSt.
- 3 Veranstaltungsblöcke: 299,- € zzgl. MwSt.
- 4 Veranstaltungsblöcke: 349,- € zzgl. MwSt.
inkl. digitale Seminarunterlagen und Teilnahmezertifikat

HypoVereinsbank
IBAN: DE21700202700050439666
BIC: HYVEDEMMXXX

Versicherungsrecht Update

Block 1: Berufsunfähigkeitsversicherung
Block 2: Unfallversicherung und Krankenversicherung

Dr. Sven Marlow
Vorsitzender Richter am LG Berlin (Versicherungskammer),
Mitautor Beck´scher Online-Kommentar VVG

Udo Spuhl
Vorsitzender Richter am LG Berlin (Versicherungskammer),
Mitautor Beck´scher Online-Kommentar VVG

Block 1 von 9.00 - 11.45 Uhr (Pause von 10:15 bis 10:30 Uhr)
Zur Berufsunfähigkeitsversicherung werden wir uns schwerpunktmäßig mit folgenden Entscheidungen/Themen beschäftigen:

Hier stehen aktuell Entscheidungen aus dem Bereich "Befristung von Anerkenntnissen" und "Folgen unwirksamer Befristung" im Fokus. Nach seiner grundlegenden Entscheidung v. 9.10.2019 hat der BGH hierzu jüngst mit Urteil vom 23.2.2022 „nachgelegt“. Und auch in der Instanz sind „Befristung“, „uno-actu“-Entscheidung und Anforderungen an die Nachprüfung gerade aktuelle Themen. U.a. folgende Entscheidungen werden besprochen werden:
  • BGH v. 23.2.2022 – Kein rückwirkend befristetes Anerkenntnis möglich! Und nun?
  • OLG Bamberg v. 10.5./30.6.2021 – Befristetes Anerkenntnis oder „uno-actu“-Entscheidung?
  • OLG Braunschweig v. 25.10.2021 – Befristetes oder unbefristetes Anerkenntnis? Anforderungen an eine ordnungsgemäße Einstellungsmitteilung
  • OLG Jena v. 2.10.2020 – Wirksam befristetes Anerkenntnis?
  • OLG Dresden v. 16.11.2021 - - Zeitpunkt der Leistungsfreiheit in der Nachprüfung
  • OLG Nürnberg v 31.1.2022 - Anforderungen an die Verweisung in der Nachprüfung


Mittagspause von 11.45 bis 13.00 Uhr

Block 2 von 13.00 bis 15.45 Uhr (Pause von 14:15 bis 14:30 Uhr)
Zur Unfallversicherung und Krankenversicherung werden wir uns schwerpunktmäßig mit folgenden Entscheidungen/Themen beschäftigen:

1. Private Unfallversicherung
Im Bereich der privaten Unfallversicherung werden schwerpunktmäßig aktuelle Entscheidungen zu den Punkten
  • „Wann liegt der Versicherungsfall Unfall vor?“ (z.B. OLG Jena v. 15.2.2021 - Umknicken und Fußknochenbruch: Unfall oder nicht?),
  • „Was ist beim Anspruch auf Invaliditätsleistungen zu beachten?“ (OLG Frankfurt v. 17.11.2021, OLG Jena v. 30.7.2021 - Invalidität und „Invaliditätsfristen“, insbesondere rechtzeitige ärztliche Invaliditätsfeststellung) und
  • „Wie richtig Invalidität bemessen?“ (u.a. OLG Nürnberg v. 19.8.2021 - Invaliditätsbemessung – Gutachten oder nicht?)

den Gegenstand der Veranstaltung bilden

2. Private Krankenversicherung
Neben „klassischen“ Themen aus dem Bereich der Krankheitskostenversicherung (z.B. Vorvertraglichkeit OLG Frankfurt v. 24.3. 2021) werden aufgrund aktueller Entscheidungen auch Fragestellungen aus der Krankentagegeldversicherung angesprochen werden (u.a. LG Dortmund v. 1.7.2021: Arbeitsunfähigkeit bei Teilarbeitsfähigkeit?; KG v. 14.9./2.11.2021 – Ende der Krankentagegeldversicherung: Wann fällt die Versicherungsfähigkeit bei Arbeitslosigkeit weg?

Online-Plattform: Microsoft Teams
Das Seminar richtet sich insbesondere an Rechtsanwälte und Fachanwälte für Versicherungsrecht aber auch an Juristen der Versicherungsunternehmen und der Assekuranzmakler.
RAe: § 15 FAO 2,5 Stunden je Block; Makler/Versicherer: 2,5 Stunden Bildungszeit je Block

§15
FAO
Dieses Seminar erfüllt § 15 FAO für:
  • Fachanwalt Versicherungsrecht

« zurück