MWV GmbH
Freilandstr. 54
82194 Gröbenzell

Tel. 08142 51242
Fax 08142 51178

info@mwv-seminare.de

Seminar Nr. 2227

Köln, 16.10.2020
8.30 – 19.45 Uhr

Steigenberger Hotel Köln
Habsburgerring 9 - 13

Telefon: 0221-228-1717
Fax: 0221-228-1111

Seminar Nr. 2228

Berlin, 23.10.2020
8.30 – 19.45 Uhr

Steigenberger Hotel am Kanzleramt
Ella-Trebe-Straße 5

Telefon: 030-7407430
Fax:

Seminar Nr. 2232

München, 18.12.2020
8.30 – 19.45 Uhr

Maritim Hotel München
Goethestraße 7

Telefon: 089 55235-0
Fax: 089 55235-900

reservierung.mun@maritim.de

Schriftlich bei MWV per E-Mail, Fax oder Brief.

Bitte kreuzen Sie das Seminar an, an dem Sie teilnehmen möchten:

Seminar 2227:
Köln, 16.10.2020
Seminar 2228:
Berlin, 23.10.2020
Seminar 2232:
München, 18.12.2020
- 4 Veranstaltungsblöcke (Komplettpreis 10 Stunden) = 349,-
- 3 Veranstaltungsblöcke 7,5 Stunden = 299,-
- 2 Veranstaltungsblöcke 5,0 Stunden = 249,-
- 1 Veranstaltungsblock 2,5 Stunden = 199,- € zzgl. MwSt.
incl. Seminarunterlagen in elektronischer Form, Teilnahmezertifikat, Verpflegung

Die Zimmerreservierung nehmen Sie bitte selbst unter dem Stichwort „MWV“ vor. Bitte beachten Sie, dass Zimmerbuchungen nur zeitlich befristet und im Rahmen der verfügbaren Kontingente möglich sind.

Übernachtung inkl. Frühstück:
Köln 119,- €, Berlin 129,- €, München 110,- €

HypoVereinsbank
Konto: 50 439 666
BLZ: 700 202 70
IBAN: DE21700202700050439666
BIC: HYVEDEMMXXX

Versicherungsrecht Update

Aktuellste Rechtsprechung aus ausgewählten Sparten der Versicherungswirtschaft
Teil A: Update Personenversicherung

Dr. Sven Marlow
Vorsitzender Richter am LG Berlin (Versicherungskammer)
Mitautor Beck´scher Online-Kommentar VVG

Udo Spuhl
Vorsitzender Richter am LG Berlin (Versicherungskammer),
Mitautor Beck´scher Online-Kommentar VVG

A. UPDATE PERSONENVERSICHERUNG

1. Block (8.30 Uhr bis 11.00 Uhr)
Aktuelle Fragen und Entscheidungen aus dem VVG-AT, insbesondere
  • Vorvertragliche Anzeigepflicht (u.a. BGH zu Kenntnis und Anzeigeobliegenheit; Anfechtung wegen arglistiger Täuschung und Anforderungen an plausible Erklärung des VN; Maklerzurechnung und Beweislast)
  • Vertragliche Obliegenheit (u.a. BGH zur Intransparenz der Schadensminderungsobliegenheit in den ARB 2010; Was ist mit Regelungen wie: „Leistungsfreiheit nach Maßgabe der §§ 28 und 82 VVG“, „... alle gesetzlichen, behördlichen (...) Sicherheitsvorschriften“ zu beachten?; BGH zu unwirksamer Zurechnungsklausel; Abfindungsvergleich und Zurechnung eines An-waltsverschuldens)
  • Fälligkeit / Erhebung von Gesundheitsdaten (u.a. Anforderungen an rechtmäßige Datenerhebung, insbes. Hinweispflichten und Notwendigkeit einer gestuften Datenerhebung; „Verwertungsverbot“ bei rechtswidriger Datenerhebung; Wie weit reicht der Auskunftsanspruchs aus der DSGVO? Fälligkeit und Mitwirkung an einer ärztlichen Begutachtung)

2. Block (11.15 Uhr bis 13.45 Uhr)
Aktuelles und Grundlegendes zur Berufsunfähigkeitsversicherung, u.a. von
enormer Bedeutung:
  • BGH klärt Anforderungen an die wirksame Befristung eines Anerkenntnisses;
  • (objektiv) fehlerhafte Leistungsablehnung des VR: BGH festigt das System von Erst- und Nachprüfung!
  • BGH entscheidet zu Verweisung und „bisheriger Lebensstellung“ in der Nachprüfung: Einkommensfortschreibung?
  • BGH zur Auslegung einer Berufsunfähigkeitsversicherung als Fremdversicherung und Widerruflichkeit eines Bezugsrechts

3. Block (ab 14.15 bis 17.00 Uhr/ Pause 15.30-15.45 Uhr)
u.a.:
  • BGH klärt den Begriff der „erhöhten Kraftanstrengung“ und Anwendungsbereich der Unfallfiktion
  • ärztliche Invaliditätsfeststellung: Anforderungen an Inhalt, Form und Belehrung
  • Frist versäumt und nun? Ausweg über § 186 S. 2 VVG und § 242 BGB?
  • Was ist bei der Invaliditätsbemessung zu beachten?
  • Achtung Haftungsfalle: Erst- und Neubemessung / Rückforderungsrisiko
  • BGH zur Mitwirkung von Krankheiten und Gebrechen

4. Block (ab 17.10 Uhr bis 19.45 Uhr / Pause 18.40-18.45 Uhr)
Aktuelle Fragen und Entscheidungen zur Rechtsschutzversicherung, u.a.:
  • Stichentscheid: Anforderungen, Bindungswirkung, Präklusion und Kostenschuldner - Belehrungspflicht des VR: Anforderungen an den Hinweis nach § 128 VVG
  • BGH: Grundlegendes zum Versicherungsfall im Aktiv- und Passivprozess
  • BGH zur Auslegung der Risikoausschlussklausel betreffend Kapitalanlagegeschäfte
  • Regress des Rechtsschutzversicherers beim Rechtsanwalt des VN
Das Seminar richtet sich insbesondere an Rechtsanwälte und Fachanwälte für Versicherungsrecht aber auch an Juristen der Versicherungsunternehmen und der Assekuranzmakler.
RAe: § 15 FAO 2,5 bis 10 Stunden; Makler/Versicherer: 2,5 - 10 Stunden Bildungszeit

Das Seminar kann als Komplettseminar mit 10 Stunden FAO oder auch in flexiblen 2,5-Stunden-Blöcken gebucht werden.

§15
FAO
Dieses Seminar erfüllt § 15 FAO für:
  • Fachanwalt Versicherungsrecht

« zurück