MWV GmbH
Freilandstr. 54
82194 Gröbenzell

Tel. 08142 51242
Fax 08142 51178

info@mwv-seminare.de

Seminar Nr. 2135 (Teil 1)

Köln, 27.04.-28.04.2020
1. Tag: 9.30 - 17.00 Uhr; 2. Tag: 9.00 - 17.00 Uhr

Steigenberger Hotel Köln
Habsburgerring 9 - 13

Telefon: 0221-228-1717
Fax: 0221-228-1111

Seminar Nr. 2171 (Teil 2)

Köln, 23.09.-24.09.2020
1. Tag: 9.30 - 17.00 Uhr; 2. Tag: 9.00 - 17.00 Uhr

Steigenberger Hotel Köln
Habsburgerring 9 - 13

Telefon: 0221-228-1717
Fax: 0221-228-1111

Schriftlich bei MWV per E-Mail, Fax oder Brief.

Bitte kreuzen Sie das Seminar an, an dem Sie teilnehmen möchten:

Seminar 2135 (Teil 1):
Köln, 27.04.-28.04.2020
Seminar 2171 (Teil 2):
Köln, 23.09.-24.09.2020
jeweils bei Einzelbuchung 580,-
bei gleichzeitiger Buchung beider Teile 1.020,- € zzgl. MwSt.
inkl. Seminarunterlagen, Teilnahmezertifikat, Mittagessen sowie Pausenverpflegung

Die Zimmerreservierung nehmen Sie bitte selbst unter dem Stichwort „MWV“ vor. Bitte beachten Sie, dass Zimmerbuchungen nur zeitlich befristet und im Rahmen der verfügbaren Kontingente möglich sind.

Übernachtung inkl. Frühstück:
Köln 119,- €

HypoVereinsbank
Konto: 50 439 666
BLZ: 700 202 70
IBAN: DE21700202700050439666
BIC: HYVEDEMMXXX

Deckung, Haftung und Regress in der Privaten Haftpflichtversicherung

Teil 1: Deckungsfragen / Teil 2: Probleme bei Haftung und Regress
Grundlagenseminare

Dietrich Freyberger
Rechtsanwalt, Bonn,
Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht

Prof. Dr. Peter Schimikowski
Rechtsanwalt, axis Rechtsanwälte GmbH, Köln
Dozent am Insitut für Versicherungswesen, TH Köln

Hans Joachim Wilke
ehemals AXA Versicherung AG, Haftpflichtschaden-Spezialist

In Teil 1 werden anhand von Praxisbeispielen systematisch aktuelle und grundlegende Deckungsfragen einer PHV erläutert. Auch der Versicherungsschutz von Regressen, z. B. durch SVT wird dargestellt. Basis bilden die GDV-Musterbedingungen. Auf eine Reihe von abweichenden Bedingungen einiger VR wird eingegangen.
Teil 2: Schadensfälle in der Allgemeinen Haftpflichtversicherung haben neben der Sachschadenproblematik auch oft einen Personenschaden zur Folge. Die Bearbeitung solcher Fälle ist sowohl auf der Haftungsseite (Bearbeitung durch den Haftpflichtversicherer) als auch auf der Regressseite (Sozialversicherungsträger, Geschädigter/Rechtsanwalt) schwierig und fehlerträchtig, weil Besonderheiten bei Haftung und Regress schnell übersehen werden.
Grundlagenseminar für Mitarbeiter aus den Abteilungen Haftpflicht-Betrieb und Haftpflicht-Schaden (Privatkundenabteilung), SVT-Regress-Abteilungen; Mitarbeiter von Versicherungsmaklern und Außendienstmitarbeiter, die zwar schon über erste Berufserfahrungen verfügen, den Haftungs- und Deckungsumfang aber noch nicht in allen Facetten kennen; Rechtsanwälte.
RAe: § 15 FAO 12,5 Stunden pro Veranstaltung
Makler/Versicherer: 12,5 Stunden Bildungszeit pro Veranstaltung

§15
FAO
Dieses Seminar erfüllt § 15 FAO für:
  • Fachanwalt Versicherungsrecht

« zurück